An die BürgerStiftung Hamburg spenden:

Vererben mit gutem Gefühl

Testamentserstellung, Nachlass und Erbrecht - digitaler Infoabend

Wann: Do. 18.04.2024 | 18.30-19.30 Uhr
Wo: Digital (via Zoom)

Was bleibt von mir? Was gebe ich an zukünftige Generationen weiter? Wie kann ich auch in der Zeit nach meinem Tod etwas für das Hamburger Gemeinwohl tun? Große Fragen, die in der Regel sehr persönlich sind. Es braucht Zeit und oft auch eine Person, die einem die richtigen Fragen stellt. „Das ist eine Aufgabe, die wir sehr ernst nehmen“, sagt Dr. Dagmar Entholt-Laudien, Vorstandsvorsitzende der BürgerStiftung Hamburg. Regelmäßig berät sie Menschen, die ihr Vermögen stiften oder spenden möchten. Meist, weil Hamburg zu ihrem Erfolg im Leben beigetragen hat und sie der Stadt etwas zurückgeben möchten. „Der Vorteil einer gemeinnützigen Stiftung wie unserer ist, dass sie steuerfrei erbt. Damit ist mehr Geld übrig, um in Hamburg Gutes zu tun.“ Es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten – schon zu Lebzeiten und auch mit einem Testament. „Viele suchen jemanden, der sich um alles kümmert, wenn sie sterben,” berichtet Entholt-Laudien. “Und wir machen das: Wir geben, wenn es im Sinne des Verstorbenen ist, eine Todesanzeige auf, organisieren die Beerdigung und sorgen für eine würdige Nachlassabwicklung. Die Sorge um all das treibt viele Ältere um, und das verstehe ich.“ 

Sie möchten erfahren, worauf bei der Testamentserstellung zu achten ist? Sie haben Fragen zum Thema Nachlass oder Erbrecht? Wir informieren über die wichtigsten Punkte und beantworten Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Sie!

Referentin

Dr. Dagmar Entholt-Laudien | Vorstandsvorsitzende der BürgerStiftung Hamburg und Juristin

Hinweis

Sollten Sie für die Teilnahme an der Veranstaltung technische Hilfe oder eine Assistenz benötigen, rufen Sie uns an unter Tel. (040) 8788969-60 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@buergerstiftung-hamburg.de. Darüber hinaus bieten wir jederzeit gern eine persönliche, kostenfreie Beratung an.