An die BürgerStiftung Hamburg spenden:

Ehrenamt

Mitwirkung mit Wirkung

Engagement von Bürger:innen für ihre Stadt – dafür steht die BürgerStiftung Hamburg seit ihrer Gründung. Es ist ein zentrales Anliegen unserer Gemeinschaftsstiftung, Hamburger:innen zur aktiven Mitwirkung anzuregen und die Gemeinschaft und das Ehrenamt zu stärken. Engagement ist nicht nur Ausdruck gelebter Solidarität, auch die Zeitspender:innen nehmen dabei immer etwas für sich mit.

 

Das Ehrenamt ist ein für alle Seiten bereichernder Brückenschlag zwischen Menschen, die sich in ihrem Alltag sonst oft nicht begegnen würden. So entsteht Zusammenhalt über vorhandene Unterschiede in unserer Gesellschaft hinweg. Ganz im Sinne des Leitsatzes der BürgerStiftung Hamburg „Menschen verbinden – Zukunft stiften“.

Die BürgerStiftung Hamburg lebt vom ehrenamtlichen Engagement. Sie bietet mir vielseitige Tätigkeiten. Hier kann ich mich entfalten und ich merke, dass mein Einsatz etwas bewirkt. Mit meinem Know-how kann ich die Arbeit der Stiftung mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen unterstützen.

Bettina Thöring, ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle und ehemalige Yoldaş-Mentorin

Auch den nächsten Generationen wünsche ich eine hoffnungsvolle, gute Perspektive für ihr Leben, so wie ich sie hatte. Mit meiner Arbeit möchte ich dazu beitragen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken sowie Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein zufriedenes Leben zu ermöglichen. Ich möchte etwas bewegen und freue mich, dies mit anderen engagierten Menschen gemeinsam zu tun.

Astrid Nissen-Schmidt, ehrenamtliche Stiftungsrätin der BürgerStiftung Hamburg

Bei der AG Projekte bestimme ich mit, welches gemeinnützige Projekt Fördergelder erhält. Bei der Vergabe dieser Fördergelder halte ich es für wichtig, dass die EntscheidungsträgerInnen verschiedene Perspektiven mitbringen. Mir ist es daher ein Anliegen einen Beitrag zu leisten, indem ich meine eigenen Wahrnehmungen und Erfahrungen mit einbringe.

Maria Reh, ehrenamtliches Mitglied in der „AG Projekte“

Bücher sind mein Lebenselixier und meine treuesten Freunde. Etwas von dieser Begeisterung an Kinder weiter zu geben, macht mich glücklich. Mein ehrenamtliches Engagement im Projekt „LeseZeit“ verbindet beides ganz wunderbar. Hier lerne ich auch immer wieder neue Menschen kennen, mit denen ich mich über Bücher und Geschichten verbunden fühlen kann.

Elker Visser, ehrenamtliche Vorleserin und Bibliothekarin bei der „LeseZeit“

Wie wir unsere Ehrenamtlichen begleiten

Wenn Ehrenamtliche an Bord der BürgerStiftung Hamburg kommen, möchten wir ihnen eine sinnerfüllte Aufgabe bieten, die Freude bereitet. Außerdem interessante Begegnungen, einen vielfältigen Lern- und Erkenntnisgewinn und eine gute Begleitung – und dies von Anfang an. Zunächst vermittelt ein Gespräch mit einem Mitglied unserer AG Freiwilligenmanagement eine erste Orientierung. Beim Einstieg in ihr Ehrenamt haben unsere Zeitspender:innen dann immer einen erfahrenen Haupt- oder Ehrenamtlichen an ihrer Seite. Bei Reflexionsgesprächen erfahren wir später von den Erfahrungen und Wünschen unserer Zeitspender:innen.

 

 

Außerdem bieten wir zahlreiche Fortbildungen zu verschiedenen Themen sowie Stammtische, Vernetzungstreffen und gemeinsame Unternehmungen an. Bei unseren Projekten „LeseZeit“ und „Yoldas“ erfahren Sie mehr über diese projektbezogenen Angebote. Begleitend stellen wir bei Info- und Austauschtreffen, zu denen alle Ehrenamtlichen eingeladen werden, die Arbeit der Projekte und Abteilungen unserer Stiftung vor, so dass peu á peu die vielen Wirkungsfelder der BürgerStiftung Hamburg kennen gelernt werden können.
Klingt das gut und passend für Sie? Dann rufen Sie an, wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartnerin