An die BürgerStiftung Hamburg spenden:

Bericht 2021

Bewegte Zeiten fordern uns.

Wir machen Mut.

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie an die noch jungen 2020er-Jahre denken? Viel Persönliches sicherlich, wir hoffen, Schönes, aber wohl auch die großen Krisen dieser Welt. Was werden spätere Generationen über diese Krisen denken? „Vermeidbar“ vielleicht? Wir Hamburgerinnen und Hamburger sind von den globalen Entwicklungen direkt betroffen. Wir spüren die Erderwärmung in unseren Gärten und die globalen Flüchtlingsbewegungen in unseren Schulen. Der russische Krieg gegen die Ukraine und die Coronapandemie machen sich fast überall in unserem Alltag bemerkbar.

Mit den Mitteln des Corona-Gemeinschaftsfonds „Hamburger Spielräume“ haben wir allein im vergangenen Jahr 220 Projekte ermöglicht. Für mehr kindliche Freude und mehr menschliche Bildung in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln. Näheres dazu lesen Sie in unserem Jahresbericht. Als Freund:in der BürgerStiftung Hamburg kennen Sie sicher auch schon das Bündnis „Ukrainehilfe Hamburg“. 80 Projekte, die Schutzsuchenden bei Behördengängen, bei der Jobsuche oder bei psychischen Problemen helfen, haben wir bereits gefördert. Wir stehen zusammen, ohne großen bürokratischen Aufwand, aber mit professionellem Verstand und viel ehrenamtlichem Engagement.

Ihre
Dr. Dagmar Entholt-Laudien

Vorsitzende des Vorstands

Dr. Dagmar Entholt-Laudien

Viele migrierte oder geflüchtete Menschen suchen Teilhabe. Ehrenamtliche Arbeit bringt wertvolle Erfahrung, kann Sinn im Leben stiften, und man wird Teil der Gesellschaft.

Homayoon Pardis vom Beirat Migrantisches Engagement

Engagement fördern

Jeder, der sich für andere einsetzt, macht die Welt ein wenig besser. Wir unterstützen Ehrenamtliche in Hamburg, indem wir sie stärken, begleiten und  ihnen Möglichkeiten bieten, sich zu entfalten. Weil wir so vielen Menschen wie möglich zeigen wollen: Ihr gehört dazu. Ihr könnt etwas bewirken. Lasst uns gemeinsam unsere Stadt gestalten.

Ein Beispiel: Mit unserem Themenfonds Migrantisches Engagement fördern wir die vielfältigen migrantischen Communitys in Hamburg. Dabei haben wir vor allem Kinder und Familien mit Kindern im Blick, aber auch Jugendliche und junge Erwachsene. Welche Migrantenselbstorganisationen unterstützt werden sollen, entscheidet ein eigener Beirat.

872

Personen werden von uns über den Themenfonds Migrantisches Engagement gefördert

330

Hamburger:innen engagieren sich bei uns ehrenamtlich

31.860

Menschen erreichen wir mit unserer Projektarbeit, 23.975 davon sind Kinder und Jugendliche

Gutes Aufwachsen

Alle Kinder und Jugendlichen in Hamburg sollen die selben Chancen im Leben haben. Dabei helfen wir: Wir geben ihnen Halt, stärken ihr Selbstvertrauen und fördern ihre Familien – und zeigen ihnen immer wieder, dass sie gebraucht werden in unserer Gesellschaft. Damit sie mutig und mit Zuversicht ihren eigenen Weg im Leben gehen können.

Ein Beispiel ist der Gemeinschaftsfonds Hamburger Spielräume. Wir unterstützen über 220  Projekte in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit – um einen Ausgleich zum Alltag zu schaffen, positive Erfahrungen zu ermöglichen, Austausch zu fördern. Gerade für Kinder und Jugendliche ist es wichtig, dass sie sich angenommen fühlen. Die „Spielräume“ schaffen Freiräume für positive Erlebnisse in der Gemeinschaft. 16 Stiftungen sind an dem Fonds beteiligt.

3,4

Millionen Euro setzen wir 2021 zur Erfüllung unseres Stiftungszweckes ein

Unsere Projekte sind in ganz Hamburg aktiv

Aufgrund der Sozialstruktur und der hohen Einwohnerzahl ist das Angebot an Aktivitäten in Stadtteilen wie Altona, Bergedorf, Billstedt, Bahrenfeld oder auch Rahlstedt und Wilhelmsburg besonders groß.

412 geförderte Projekte in den Bereichen Bildung, Soziales, Migration und Umwelt

Wir gehen mit unseren Projekten eine langfristige Partnerschaft ein. 62 Projekte fördern wir schon seit fünf Jahren oder länger. Das gibt ihnen Sicherheit und Zeit, sich auf die Projektarbeit zu konzentrieren. Parallel ermöglichen wir Aktivitäten wie Workshops, Veranstaltungen und Ausflüge durch eine einmalige Förderung.

Henry bringt mir Dinge bei, von denen ich noch nie im Leben gehört habe. Und er versteht mich gut.

Ali, Mentee bei Yoldaş

Menschen verbinden

Miteinander reden, sich annähern und besser verstehen: Begegnung ist die Basis von allem. Wir bringen Menschen zusammen. Weil wir so viel voneinander lernen können. So machen wir die Vielfalt in Hamburg sichtbar, und so stärken wir ihren inneren Zusammenhalt. Nur eine lebendige Zivilgesellschaft kann sich den Problemen unserer Zeit stellen und Lösungen finden.

Ein Beispiel ist Yoldaş. Das Projekt bringt Kinder aus türkischsprachigen Familien mit ehrenamtlichen Erwachsenen zusammen. Mentor:innen und Mentees treffen sich alle ein bis zwei Wochen, erkunden die Stadt, lesen, kochen, lernen gemeinsam immer wieder etwas Neues. Das Projekt verbessert die Lebenschancen von Hamburger Kindern und fördert den Austausch zwischen den Menschen der Stadt. Yoldaş ist türkisch für „Weggefährte“.

1.714

Tandems werden von uns gestärkt über den Themenfonds Landungsbrücken

3.127

Menschen beteiligen sich in unseren Umwelt-Projekten

738

Familien stehen wir bei über den Themenfonds Hamburger Anker

Nachhaltige Stadt

Wir fühlen uns wohl in Hamburg – und wir helfen dabei, dass unsere Stadt lebenswert bleibt. Indem wir neugierig machen auf die Natur. Indem wir schon den Kleinsten zeigen, wie wichtig eine intakte Umwelt ist. Und indem wir Bürger:innen fördern, die sich für eine nachhaltige Entwicklung engagieren möchten. Der Schutz unserer Umwelt ist jede Anstrengung wert.

Ein Beispiel: die „Kleinen Lebensraumexperten“. In diesem Projekt machen kleine Schulkinder, die wenig Kontakt mit der Natur haben, Ausflüge ins Grüne. Gemeinsam entdecken sie ihre Umgebung und erleben spielerisch die Natur in ihrem Jahreslauf. Damit die Jüngsten sich verbunden fühlen – miteinander und mit der Umwelt. Denn was man lieben gelernt hat, wird man auch beschützen.

Bilanz 2021

Wir fördern gemeinnütziges Engagement für sozial
benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien in Hamburg – langfristig und auch in Krisenzeiten. 2021 haben wir zur Erfüllung unseres Stiftungszwecks 3,4 Millionen Euro eingesetzt, mehr als je zuvor. Damit das auch weiterhin gelingt, brauchen wir Ihre Unterstützung.

 

Entwicklung des Gesamtvermögens 2006 bis 2021

Das verwaltete Gesamtvermögen (Eigenkapital einschließlich Stiftungskapital, Rückstellungen und Verbindlichkeiten) der BürgerStiftung Hamburg und ihrer Treuhandstiftungen wächst trotz Pandemie insgesamt um 3,3 %.

 

Zusammensetzung des Gesamtvermögens

Zum Jahresende 2021 verwaltete die BürgerStiftung Hamburg zusammen mit den Treuhandstiftungen ein Stiftungskapital von 65,9 Mio. Euro. Das Gesamtvermögen einschließlich Rücklagen und Verbindlichkeiten betrug 79,2 Mio. Euro. Der hohe Anteil an Immobilienvermögen schafft finanzielle Stabilität und Planungssicherheit.

 

Zusammensetzung der Einnahmen

Neben Einnahmen aus unserem Vermögen (Kapitalerträge und Mieten) erhalten wir finanzielle Zuwendungen von anderen. Diese Zuwendungen bestehen maßgeblich aus Spenden von Hamburger Bürger:innen, Unternehmen sowie aus Förder­mitteln anderer Institutionen und von der öffentlichen Hand.

 

Entwicklung der Einnahmen 1999 bis 2021

Die zur Verfügung stehenden Mittel lagen durch rückläufige Spendeneinnahmen 10%  unter dem Vorjahr. Kooperationsmittel in der Coronakrise bündelten zusätzliche Kräfte.

 

Aufwendungen für den Stiftungszweck

2021 wurden 3,4 Mio. Euro zur Erfüllung unserer Stiftungszwecke ausgegeben. Unsere allgemeinen Verwaltungskosten sind auf 446.000 Euro mitgewachsen. Der Verwaltungsanteil an den gesamten Aufwendungen liegt weiterhin auf einem niedrigen Niveau von 10,3 % – auch dank der vielen ehrenamtlich Engagierten.

 

Zusammensetzung der Aufwendungen

Aufteilung der Ausgaben gemäß der Systematik des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI)

 

 

Neugierig geworden?

Laden Sie den ganzen Bericht 2021 das pdf herunter.

 

Kommen Sie vorbei!

Open House

Do., 06.10.2022, 16.00-20.30 Uhr

Wir möchten Sie zu einem informativen und lockeren Beisammensein einladen. Treffen Sie alte und neue Freund:innen der BürgerStiftung Hamburg, plaudern Sie mit unseren Projektkolleg:innen, erfahren Sie Neues über unsere Arbeit, genießen Sie ein paar köstliche Kleinigkeiten und besuchen Sie unsere erweiterten Büros. Ein abwechslungsreiches Programm auf den inhaltlichen Spuren des Jahresberichts erwartet Sie. Mehr Infos..

 

Bitte senden Sie mir den Bericht zu:









    Anzahl der Berichte:

    *Pflichtfelder