An die BürgerStiftung Hamburg spenden:
Engagement Dock

Engagement Dock

Beratungsstelle für Initiativen und Vereine

Im Engagement Dock beraten wir ab dem 1. Februar 2022 Hamburger Initiativen, Projekte und Vereine zu allen Fragen rund um das Thema Fördermittelbeschaffung, Verwaltungsfragen und zur Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt. Dabei steht für uns im Mittelpunkt, dass wir Engagierten dabei helfen, selbst Lösungen für ihre Fragen zu finden.

Wir wollen dazu beitragen, dass auch kleine und mittelgroße Träger einen guten Zugang zu unterschiedlichen Förder:innen finden und Verwaltungsfragen besser lösen können. Dafür stellen wir unser Wissen und unsere über 20 Jahre Erfahrung zu Antragsverfahren mit öffentlichen Mitteln, Stiftungsgeldern und über die Zusammenarbeit mit Freiwilligen zur Verfügung.

Mit der Gründung des Engagement Docks werden die Ziele der Hamburger Engagementstrategie und des Hamburger Integrationskonzeptes der Sozialbehörde umgesetzt, indem eine chancengerechte Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund gefördert wird.

Voraussichtlich ab 1. April 2022 wird die Beratungsstelle im zukünftigen Haus des Engagements im betahaus im Schanzenviertel auch für Besucher:innen ihre Tore öffnen. Nach derzeitigem Planungsstand wird sie dann ab 2023 in das Neue Amt Altona (NAA) in der Großen Bergstraße einziehen. Hier können Vereine und Initiativen dann zugleich Arbeitsräume und weitere Informationsangebote kostenfrei nutzen.

 

MSO haben es schwer, an Fördergelder zu kommen: Niemand weiß, wo Anträge gestellt werden können, und es fehlt an Kapazitäten, Anträge zu schreiben. Es fehlt an Netzwerken und Wissenstransfer.

Gwladys Awo, Lessan e.V.

Es dauerte vier Jahre, bis der Verein eine institutionelle Förderung erkämpft hat. Über die langfristige Förderung entsteht erst Nachhaltigkeit, Bindung zu einem Projektort und Vertrauen in einen festen Projektansprechpartner.

Julia zur Lippe, HAJUSOM e.V.

Der Förderbetrag reicht oft nicht für eine nachhaltige Verankerung des Projektes. Das zwingt Organisationen, Projektideen den Förderbedingungen des jeweiligen Geldgebern „anzupassen“. Der Qualifizierungsbedarf ist groß.

D.J. Beddy, TopAfric e.V.

Beratung

Sie setzen ein Engagementprojekt in Hamburg um und suchen nach einer geeigneten Förderung? Oder Sie haben einen Fördertopf gefunden und sind sich nicht sicher, wie sie den Antrag ausfüllen sollen? Dann wenden Sie sich an unser Beratungsteam. Wir helfen Ihnen auf dem Weg von der Recherche bis zum Verwendungsnachweis. Im Mittelpunkt unserer Beratung steht dabei das Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“, damit Sie sich langfristig sicher fühlen und eigenständig neue Fördermittel akquirieren können.

UNSERE BERATUNGSZEITEN

Mo. 10.00–15.00 Uhr
Di.   13.00–18.00 Uhr
Mi.  10.00–15.00 Uhr
Do.  10.00–15.00 Uhr
Fr.   13.00–17.00 Uhr

VERANSTALTUNGEN UND WORKSHOPS

Neben der Beratung bieten wir perspektivisch Veranstaltungen und Workshops zu folgenden Themen an:

  • Verwaltung in gemeinnützigen Organisationen
  • Fördermittelakquise und –beschaffung
  • Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt

 

Keine Veranstaltung verpassen mit unserem Newsletter.

Tandem

Zusätzlich haben wir uns zum Ziel gesetzt, verwaltungsstarke Träger mit jungen, sich im Aufbau befindenden Initiativen in Organisationstandems zu verknüpfen. Sie haben Interesse, Teil eines solchen Tandems zu werden? Dann tragen Sie sich hier in unsere Interessent:innen-Liste ein.

Förderer

So erreichen Sie unser Beratungsteam

Jana Hüttmann

Projektleitung

Iris Gietzelt

Beratung Stiftungsmittel und Freiwilligenmanagement

Chisha Chakanga

Beratung Stiftungsmittel und Freiwilligenmanagement

Yuliya Grechukhina

Antragsberatung für MSO

Marina Olt

Antragsberatung öffentliche Mittel

Petra Grüber

Projektassistenz

 

Kontakt
Telefon: 040 87 88 969-81

Beratung auch vor Ort
betahaus Hamburg
Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Oder schreiben Sie uns.





    *Pflichtfelder